14
08
2016

Nach Kassel, Baunatal und Vellmar: 06:30 startet in Immenhausen

Kassel, Baunatal, Vellmar – und nun auch Immenhausen. Die 06:30-Bewegung wächst weiter. Am kommenden Dienstag fällt der Startschuss für die kostenlose, 30-minütige Frühsport-Aktion in Immenhausen. Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wer ist der neue Partner der Aktion?
Die TSV Immenhausen. „Die Idee von 06:30 hat uns begeistert. Unser Verein ist neuen Trends gegenüber aufgeschlossen. 06:30 steht für moderne Fitness. Außerdem sind wir daran interessiert, einen Gegenpol zu Baunatal im Süden zu bilden und den Menschen im Norden von Kassel und Vellmar die Möglichkeit zu geben, an 06:30 teilzunehmen“, erklärt Lars Obermann, Kassenwart der TSV. Die Aktion passe ins Bild. Im vergangenen Sommer habe sich der Verein neu aufgestellt, 06:30 ergänze die neuen Kursangebote mit Reha- und Lungensport. Hinzu kommt: „In Immenhausen sind viele Firmen ansässig. Die Arbeitnehmer haben die Gelegenheit, vor dem Start in den Arbeitstag Sport zu treiben.“

Wann wird am neuen Standort trainiert?
Zweimal pro Woche: Dienstag und Freitag stehen ab sofort in Immenhausen im Zeichen von 06:30.

Wo findet das Training statt?
Vor der Jahnturnhalle der TSV Immenhausen, Grebensteiner Straße 4. Genauer gesagt: Auf der Rasenfläche am Jahn-Sportplatz oder auf der davorliegenden Asphaltfläche – je nach Witterung. Sollte es mal regnen, können die Teilnehmer dennoch im Trockenen trainieren. In diesem Fall findet das Training in der Jahnturnhalle statt. Ausreichend Parkplätze sind direkt am Sportplatz vorhanden. Und: „Die Möglichkeit zu duschen besteht“, sagt Lars Obermann.

Wer leitet das Training in Immenhausen?
Kristoffer Koch. Seine Vertretung heißt Valentina Ostwald. Koch arbeitet als selbstständiger Personal Trainer und ist ausgewiesener Fitness-Experte. Der ausgebildete Sport- und Fitnesskaufmann und Fitnessfachwirt besitzt unter anderem den Übungsleiterschein für Rehasport und die B-Lizenz für Fitness. Er sagt: „06:30 ist ein attraktives, interessantes Training. Es steht eine tolle Idee dahinter. Wer mitmacht, kann vor der Arbeit schon etwas tun und gut gelaunt in den Tag gehen“, sagt Koch. Vertretung Valentina Ostwald ist ebenfalls ausgebildete Sport- und Fitness-Kauffrau und gehört zum Personal-Trainer-Team von Koch.

Warum überhaupt Frühsport treiben?
„Wenn sich Menschen frühmorgens beim Sport intensiv bewegen, um dann gut in den Tag zu starten, ist das eine tolle Geschichte“, sagt Obermann. Er ist selbst Frühsportler, geht zweimal pro Woche vor der Arbeit laufen. Ab Dienstag kommt 06:30 hinzu. „Klar kostet es morgens Überwindung. Aber es ist großartig, wenn Du nach dem Sport unter der Dusche stehst und weißt, was Du getan hast.“ Sein Plan für Dienstagmorgen: Hinjoggen, 06:30 mitmachen und zurückjoggen.

Was erwartet die Teilnehmer in Immenhausen?
30 Minuten kostenloser Frühsport, der den ganzen Körper in Schwung bringt. Mitmachen kann jeder. Die Übungen werden in drei verschiedenen Schwierigkeiten angeboten. Einsteiger absolvieren Stufe eins, trainierte Sportler Stufe drei. „Die Teilnehmer erwarten viel Spaß und Anstrengung und am Tag darauf bestimmt Muskelkater. Aber auch die Erkenntnis, etwas für den eigenen Körper getan zu haben. Und wir hoffen, dass viele Sportbegeisterte am Dienstag zum Jahnsportplatz kommen“, erklärt Obermann.

 

Alle 06:30-Termine:

Montags
Kassel: Karlsaue vor der Orangerie
Vellmar: Basketballplatz im Ahnepark
Dienstags
Kassel: Basketballfeld in der Goetheanlage
Baunatal: Vorplatz der Max-Riegel-Halle in Baunatal
Immenhausen: ab 16. August Jahnsportplatz an der Grebensteiner Straße
Mittwochs
Vellmar: Basketballfeld im Ahnepark
Donnerstags
Kassel: Basketballfeld in der Goetheanlage
Freitags
Baunatal: Vorplatz der Max-Riegel-Halle
Immenhausen: ab 19. August Jahnsportplatz an der Grebensteiner Straße
Jeder kann dabei sein. Die Teilnahme ist überall kostenlos und unverbindlich.