16
11
2016

Mit Frühsport sieben Kilo abgenommen

Die Frühsportaktion 06:30 ist eine Erfolgsgeschichte in der Region – und sie führt auch zu ganz persönlichen Erfolgsgeschichten. Wie zum Beispiel zu der von Marina März aus Espenau.

Die 24-Jährige ist seit der ersten Einheit der Gruppe in Immenhausen dabei. Und die junge Frau hat durch Angebot und Trainer wieder sportliche Motivation gefunden. 06:30 hat zudem dabei geholfen, dass die Erzieherin in zweieinhalb Monaten sieben Kilogramm abgenommen hat.

Seit dem Start in Immenhausen im August hat März nur zwei Trainingseinheiten am Morgen verpasst – und das auch nur, weil sie krank war, wie sie selbst sagt. Am Ziel ist die 24-Jährige aber noch nicht. Sie möchte insgesamt 23 Kilogramm abnehmen. Und das hat einen Grund.

„Früher habe ich allein in Kassel gewohnt und viel Sport gemacht. Ich bin jetzt seit fünf Jahren mit meinem Mann zusammen, und wir sind nach Espenau gezogen. Wir essen beide einfach sehr gern. Das hat dazu geführt, dass ich im vergangenen Jahr stark zugenommen habe“, erzählt März. So viel, dass sie sich nicht mehr wohlgefühlt habe. „Ich bin 1,55 Meter groß. Bei 70 Kilogramm war eigentlich immer meine Schmerzgrenze. Da habe ich mir dann gesagt: So, jetzt muss ich etwas tun.“

Dann waren es auf einmal 77 Kilogramm – und März habe für sich selbst die Notbremse gezogen. „Ich hatte vorher schon von 06:30 in Kassel und Baunatal gehört, aber da war mit die Fahrt am Morgen zu weit. Dann gab es das Angebot in Immenhausen. Ich habe mir direkt gesagt, dass ich da mitmache“, sagt März.

Sie sei eigentlich kein Sportmuffel, habe aber Motivation gebraucht. Die bekommt sie nun – nicht zuletzt durch Kristoffer Koch, 06:30-Trainer in Immenhausen. „Er ist ein unheimlich guter Trainer und ein sympathischer Mensch. Manchmal ist es so, dass man denkt, er würde gerade nicht zu einem hinsehen und möchte sich ein bisschen ausruhen. Auf einmal steht er dann vor dir und treibt dich an. So lässt man das Training nicht schleifen“, erzählt die Erzieherin. „Er hält die Gruppe immer bei Laune, das ist gut und macht Spaß, auch wenn es kalt ist.“

Mittlerweile ist März durch 06:30 wieder so auf den Geschmack gekommen, dass sie sich nicht mehr nur auf Frühsport beschränkt. „Ich schwimme regelmäßig, gehe wieder zum Zumba und mache jetzt Thai-Boxen – es fühlt sich einfach wieder richtig gut an. Und ich weiß, wofür ich es mache“, sagt die 24-Jährige. „Ich achte jetzt sehr darauf, was ich esse – ich wollte es selbst schaffen und nicht mit irgendwelchen Diäten.“

Und das hat sie: Sieben Kilogramm in zehn Wochen ist eine beeindruckende Bilanz. Aber für sie eben nur eine Zwischenbilanz, denn da sind ja noch diese 23 Kilogramm. Wenn sie so weiter macht wie bisher, hat sie das in einem halben Jahr geschafft.