11
02
2017

Das sind die Lieblingsübungen der Trainer – Heute: Sit Ups

Sie geben bei 06:30 den Takt vor: unsere Trainer. Nun haben die Coaches der Frühsportaktion unserer Zeitung ihre Lieblingsübung verraten – damit jeder motiviert ins neue Jahr starten kann. Weiter geht’s mit Laura Spohr.

Die 28-Jährige studiert in Kassel Sport und Deutsch auf Lehramt und hat vorher schon eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in Köln abgeschlossen. Zudem arbeitet sie als Fitnesstrainerin für den Allgemeinen Hochschulsport der Universität Kassel und leitet mehrere Kurse.

Das ist meine Lieblingsübung: Sit Ups (Aufsetzen), weil ich generell ein Fan von traditionellen Bauchmuskelübungen bin.

Das bewirkt sie: Sit Ups stärken vor allem die gerade Bauchmuskulatur. Das führt zu einer besseren Haltung des gesamten Oberkörpers. Zudem bekommt man einen schönen, flachen Bauch.

So wird sie richtig ausgeführt: In der Ausgangsposition liegt der Rücken auf dem Boden, die Beine stehen leicht angewinkelt auf. Die Brust bewegt sich in Richtung der Knie, der Bauch in Richtung der Oberschenkel – bis der Oberkörper senkrecht zum Boden steht. Die Beine bleiben in der Ausgangshaltung, die Schultern unten, danach den Oberkörper langsam wieder absenken. Wichtig ist, nicht ins Hohlkreuz zu gehen und über die Wirbelsäule abzurollen.

Darum mag ich sie: Es ist eine der einfacheren Übungen, auf die ich auch in meinem eigenen Fitnesskurs immer einen hohen Wert gelegt habe. Generell mache ich in meinen eigenen Kursen auch gern Übungen für die Bauchmuskulatur. Mit Sit Ups wird zum Beispiel auch Bauchfett verbrannt, was teilweise gesundheitsschädigend sein kann.

Die Ausführung von Sit Ups könnt ihr euch hier anschauen: