18
02
2017

Das sind die Lieblingsübungen der Trainer – Heute: Knieheben

Sie geben bei 06:30 den Takt vor: unsere Trainer. Nun haben die Coaches der Frühsportaktion unserer Zeitung ihre Lieblingsübung verraten – damit jeder motiviert ins neue Jahr starten kann. Weiter geht’s mit Kristoffer Koch.

Der 06:30-Trainer aus Immenhausen ist ausgebildeter Sport- und Fitnesskaufmann und Personal Trainer. Koch hat zudem einen Übungsleiterschein für Rehabilitationssport und ist Fitnessfachwirt mit mehreren Lizenzen.
• Meine Lieblingsübung: Knieheben, weil dabei der ganze Körper in Schwung kommt, und man sich viel bewegt.

Das bewirkt sie: Knieheben regt das Herz-Kreislauf-System. Es ist eine sehr schwere und intensive Übung, bei der man merkt, dass man richtig was gemacht hat. Die Beine werden besonders gefordert.

So wird sie ausgeführt: Man kann diese Übung in drei verschiedenen Stufen ausführen.
Stufe eins: Man läuft auf der Stelle, die Knie werden dabei in Richtung Brustkorb nach oben gezogen.
Stufe zwei: Man läuft auf der Stelle, die Ellenbogen und Knie werden dabei abwechselnd über Kreuz zueinandergeführt (siehe Bilder oben).
Stufe drei: Mit einem Hock-sprung werden beide Beine gleichzeitig nach oben gezogen. „Manche Frühsportler in Immenhausen schaffen diese Stufe und machen sie mittlerweile regelmäßig beim Training. Das ist einfach schön zu sehen und freut mich“, sagt Kristoffer Koch.

Darum mag ich sie: In Immenhausen machen wir das Knieheben oft als letzte Übung einer Trainingseinheit. Da kann man sich noch einmal richtig verausgaben. Danach startet man dann mit einem super Gefühl in den Tag. Die dritte Stufe ist dabei schon extrem anspruchsvoll, und ich bin stolz, dass das manche bei uns schaffen.

Die perfekte Ausführung des Stützsprungs könnt ihr euch hier ansehen: