07
11
2016

Ab Dienstag geht’s in die Aueparkhalle zum Frühsport

06:30 – diese kostenlose Aktion hat hunderte Frühsportler in Schwung gebracht. Pfunde schmelzen lassen. Muskeln aufgebaut. Für frischen Wind im Leben so mancher Teilnehmer gesorgt. Nun ist es zu dunkel geworden, um zu früher Morgenstunde 30 Minuten lang an der frischen Luft Sport zu treiben.

Was an den 06:30-Standorten in Immenhausen und Baunatal schon möglich war, ist ab dieser Woche auch in Vellmar und Kassel: das Training in der Halle. In Baunatal hat Christoph Klein vom KSV Baunatal mit Unterstützung der Stadt mehrere Einheiten im Foyer der Max-Riegel-Halle geleitet. In Vellmar macht’s der OSC möglich, in Immenhausen die TSV. Und ab dem morgigen Dienstag ist es in Kassel so weit. Fragen und Antworten:

Wann und wo wird trainiert? 

Dienstags und donnerstags steht ab sofort 06:30 in der Aueparkhalle auf dem Programm. Der neue Standort ist der dritte in Kassel. Bis zu den Herbstferien wurde auch in der Goetheanlage und an der Orangerie Frühsport angeboten. Dort aber war es nun zu dunkel.

Was erwartet die Teilnehmer in der Aueparkhalle? 

Neue Gesichter. Die Sportstudenten Christian Schnabel (32) und Laura Spohr (27) leiten die Trainingseinheiten. Wer nach dem Sport zur Arbeit will, kann sich in der Aueparkhalle frisch machen. Die Duschen stehen für die Teilnehmer zur Verfügung.

Gibt es eine Überraschung beim Trainingsstart? 

Ja. „Der Kasseler DJ Marco Leistner wird uns am Dienstag unterstützen. So können wir die Vorteile der Halle voll ausnutzen. Ich finde es toll, dass er mit einer Sound- und Lichtanlage für den richtigen Auftakt unserer Veranstaltung sorgt“, sagt Sascha Seifert, der gemeinsam mit unserer Zeitung die Frühsport-Aktion initiiert hat. „Er wird seine Playlist veröffentlichen, damit jeder die beste Musik auch zuhause beim Training haben kann.“

Was müssen die Teilnehmer mitbringen? 

Sportklamotten, etwas zu trinken und, ganz wichtig: Hallenschuhe. Wichtig außerdem: Bitte eine Matte und/oder ein Handtuch mitbringen.

Wer kann mitmachen? 

Jeder. Wer Lust hat, morgens mit anderen Sportlern in Schwung zu kommen, der ist bei 06:30 genau richtig. Wer sich unsicher ist, ob die Teilnahme mit einer Vorerkrankung zu vereinbaren ist, sollte aber vorsichtshalber Rücksprache mit seinem Arzt halten. Und weil der Herbst bekanntlich auch die Zeit der Erkältung ist, gilt: „Wer trotz Grippe mitmachen will, den schicken wir wieder heim“, kündigt das Trainerduo vorab an.

Wie kommt 06:30 in die Aueparkehalle? 

Möglich gemacht haben das die Stadt und die Unversität Kassel, die in einem ersten Schritt nun die beiden Trainer für das Training in der Aueparkhalle stellt und ab kommenden Jahr einen eigenen 06:30-Standort auf dem Campusgelände plant. „Die erste Phase ist gewissermaßen ein Testballon, um zu sehen, wie 06:30 angenommen wird“, sagt Gerhard Blömeke-Rumpf vom Institut für Sport und Sportwissenschaft.

Unsere Trainingszeiten:

• Montag: Vellmar (OSC-Trainingscenter, Brüder-Grimm-Str. 14, Vellmar, Sporthalle, Eingang hinten rechts)

• Dienstag: Kassel (ab 8. November: Aueparkhalle); Baunatal (Max-Riegel-Halle – drinnen oder draußen), Immenhausen (Jahnsportplatz – drinnen oder draußen)

• Mittwoch: Vellmar (OSC-Trainingscenter)

• Donnerstag: Kassel (ab 10. November: Aueparkhalle)

• Freitag: Baunatal (Max-Riegel-Halle), Immenhausen (Jahnsportplatz)

Facebook: 06dreissig